Der Zahnärzteverein ünterstützt die Schmimmabteilung des TSV Kemminghausen mit 2000€

„Jedes Kind hat ein Recht darauf schwimmen zu können"

2 000 Euro Altgold-Spende sichert für ein Jahr maximale Ressourcen für die Schwimmausbildung im Dortmunder Norden

Dortmund  – Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. unterstützt mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000 Euro durch Sammlung von Altgold die Schwimmabteilung des VFL Kemminghausen e.V. zur Unterstützung seines Schwimmausbildungsbetriebs.

Die Schwimmabteilung des VfL Kemminghausen 1925 e.V. widmet sich neben dem Betrieb der überwiegend von Erwachsenen besuchten Neigungsgruppen Tauchen, Aquafitness und Wassergymnastik besonders hingebungsvoll der primären Aufgabe der grundlegenden Schwimmausbildung im Dortmunder Norden. Neben den hierzu erforderlichen Angeboten zur eigentlichen Nichtschwimmerausbildung, stehen auch für die Kinder mit der erlernten Schwimmgrundfähigkeit des Seepferdchenabzeichens in verschiedenen Leistungsstufen ausgeführte Schwimmriegengruppen, sowie gegebenenfalls eine Talentsichtungsgruppe und eine Wettkampfmannschaft zur weiteren Schwimmausbildung zur Verfügung. So werden jährlich insgesamt rund 250 Kinder unter dem Dach eines sozialkulturellen Vereinslebens im Schwimmen ausgebildet bzw. individuell weiter gefördert.

Das langfristige Ziel der VfL-Schwimmabteilung ist es, der nach wie vor ungemein hohen Dortmunder Quote von weit über 30% nicht schwimmfähiger Kinder beim Übergang in die weiterführende Schule mit maximal möglichem Schwimmausbildungsbetrieb entschlossen entgegenzuwirken. Doch seit einigen Jahren drücken rückläufige Mitgliederzahlen und gesteigerte Betriebskosten vermehrt auf das Haushaltsbudget der Schwimmabteilung, so dass diese seitdem zur Aufrechterhaltung des vollständigen Schwimmausbildungsbetriebs auf weitere Mittelzuflüsse außerhalb der Mitgliedsbeiträge regelrecht angewiesen ist. Hierzu leistet die eigene Wettkampfmannschaft als erfolgreiches Aushängeschild des VfL Kemminghausen mit einem jährlichen Sponsorenschwimmen und Einnahmen von je rund 800 Euro schon einen tollen Beitrag.

„Schwimmen ist leider kein attraktiver Sport für Sponsoring. Von daher sind wir überglücklich, Dank der zusätzlichen großzügigen finanziellen Unterstützung der Dortmunder Zahnärzte, die uns zur Verfügung stehenden Schwimmausbildungszeiten, mit maximaler Auslastung der Wasserflächen für die Schwimmausbildung weiterhin uneingeschränkt nutzen zu können!“ sagt Dr. Daniel Schauten, Vorstandsmitglied des VfL Kemminghausen.  

„Ich freue mich, durch unsere Spende dieses breitgefächerte Angebot möglich zu machen.“ sagt Katrin Menzebach, die den symbolischen Scheck im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe während der Schwimmausbildung im Evinger Hallenbad an Dr. Daniel Schauten vom Vorstand der Schwimmabteilung des VfL Kemminghausen übergibt.

Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. wurde 1999 gegründet. Über 200 der gut 400 in Dortmund niedergelassenen Zahnärzte sind dort inzwischen als Mitglieder aktiv. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins.

Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit, sich um Spenden zu bewerben, finden Sie unter www.gold-fuer-kinder.de oder unter www.dozv.de