2.500 Euro Altgoldspende vom Dortmunder Zahnärzte e.V. als Unterstützung für Anschaffung von Möbeln zur Ausstattung des Kinderbetreuungsraums

Dortmund – Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. unterstützt mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.500 Euro durch Sammlung von Altgold, die Modernisierung des Kinderbetreuungsraums.

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. freut sich sehr über die Spende des Zahnärztevereins von 2500 Euro für das Frauenhaus Dortmund. Dank der Spende konnte ein Teilbereich des Kinderbetreuungsraums im Frauenhaus mit neuen Möbeln ausgestattet werden.

Im Dortmunder Frauenhaus werden jährlich etwa 100 Kinder aller Altersstufen aufgenommen. Die Kinder von 1 bis 6 Jahren werden im Frauenhaus wochentags täglich vormittags von einer Erzieherin im großen Kinderbetreuungsraum des Hauses betreut.

In den letzten Jahren kommen vermehrt Frauen mit Kindern unter 3 Jahren ins Frauenhaus. Dies erforderte eine Umgestaltung der Räumlichkeiten. Um den Bedürfnissen der Kleinkinder besser gerecht zu werden, wurde jetzt ein Bereich des Raumes mit Rollenspielelementen und Raumteilern neu eingerichtet. So ist ein gemütlicher Rollenspielbereich entstanden, der den kleineren Kindern Rückzugsmöglichkeiten bietet. Hier kann mit der Erzieherin in Ruhe ein Bilderbuch betrachtet werden, während die älteren im anderen Bereich, z.B. auf dem Bauteppich spielen. Ein transportables Babybett ermöglicht den Kleinsten, wenn nötig, eine Ruhepause.

Die neuen Spielelemente sind von den Kindern begeistert angenommen worden. Sie vermitteln besonders den kleineren Kindern durch ihre kleinkindgerechte Ausgestaltung Schutz und Geborgenheit. Dies ist für Kinder, die die häusliche Gewalt gegen die Mutter häufig direkt miterlebt haben, besonders wichtig.

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. bedankt sich ganz herzlich auch im Namen der Kinder des Frauenhauses für die großzügige Unterstützung durch den Zahnärzteverein.

Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. wurde 1999 gegründet. Über 200 der gut 400 in Dortmund niedergelassenen Zahnärzte sind dort inzwischen als Mitglieder aktiv. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins.

Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit, sich um Spenden zu bewerben, finden Sie unter www.gold-fuer-kinder.de oder unter www.dozv.de
Kontakt zum Verein:
Dortmunder Zahnärzte e.V.
Dr. Joachim Otto mobil: 0178 / 178 51 20 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Ruhr-Nachrichten Nov. 2015