Medien-Information         Dortmund, 21.03.2014


„Leistung muss sich lohnen, auch im Freizeitsport"

3 000 Euro Altgold-Spende sichert das leistungsorientierte Wettkampfschwimmen im Dortmunder Norden

Dortmund  –Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. unterstützt mit einer großzügigen Spende in Höhe von 3.000 Euro durch Sammlung von Altgold die Schwimmabteilung des VFL Kemminghausen e.V. zur Unterstützung seiner Wettkampfmannschaft.

Die Schwimmabteilung des VfL Kemminghausen 1925 e.V. widmet sich hingebungsvoll einer multikulturellen Breitensportausbildung im Dortmunder Norden. Von Wassergewöhnung über Nichtschwimmerausbildung, verschiedenen Schwimmriegengruppen, einer Talentsichtungsgruppe bis hin zu einer Wettkampfmannschaft werden jährlich insgesamt etwa 250 Kinder, bei einem Migrationsanteil von über 50%, unter dem Dach eines sozialkulturellen Vereinslebens zum Schwimmen ausgebildet und in gestuften Leistungsklassen individuell gefördert, angereichert mit Spiel- und Spaß-Aktivitäten in und außerhalb des Hallenbads Eving.

„Wir sind überglücklich, dass der Dortmunder Zahnärzteverein das Projekt „Freie Bahn für unsere Leistungsschwimmer im Jahr 2014“ finanziell unterstützt. Durch diese großzügige Spende können wir unsere Wettkampfmannschaft aufrechterhalten!“ sagt Dr. Daniel Schauten, Vorstandsmitglied des VFL Kemminghausen.

"Der leistungsorientierte Schwimmsport lebt insbesondere vom sportlichen Vergleich mit Gleichgesinnten in Wettkämpfen“, so Katrin Menzebach, Mitglied im Vorstand des Vereins Dortmunder Zahnärzte e. V., „man braucht im Leben wie im Sport Ziele, um Leistungen erbringen zu können! „Ich freue mich, dass wir der Wettkampfmannschaft im Jahr 2014 durch die Spende hoffentlich spannende und erfolgreiche Teilnahmen an weiteren Wettkämpfen ermöglichen können, um so an die vergangenen Erfolge anknüpfen zu können“ sagt Katrin Menzebach, die den symbolischen Scheck im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe im Evinger Hallenbad an Dr. Daniel Schauten (2. Vorsitzender der Schwimmabteilung des VFL Kemminghausen e.V.) übergibt.

Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. wurde 1999 gegründet. Über 200 der gut 400 in Dortmund niedergelassenen Zahnärzte sind dort inzwischen als Mitglieder aktiv. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins.

Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit, sich um Spenden zu bewerben, finden Sie unter www.gold-fuer-kinder.de oder unter www.dozv.de

 

-----------------------------------------

 

 

 

 

 



Kontakt zum Verein: Dr. Joachim Otto,