Medien Information                             Dortmund, 07.06.2014

 
3 000 Euro Altgoldspende zur Förderung von jungen Dichtern
 
 

 

 

Ruhr-Nachrichten 05.06.2014

 

Dichterwettstreit im „Brauks“

„Poetry & Co.“: Nachwuchs stellt sich in der Jugendfreizeitstätte Brackel dem
Publikum

 BRACKEL. Zum dritten Mal in die Endrunde geht das Projekt „Poetry & Co.“ am
Freitag (6.6.). Jugendliche aus fünf verschiedenen Schulen und Schulformen
trafen sich mit professionellen Dortmunder Poetry-Slammern, um diesen besonderen
Umgang mit Literatur selbst zu erleben.

 In mehrstündigen Workshops lernten sie, mit Sprache zu spielen und ihre Texte
publikumsreif darzubieten.

 Die Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur und die Fachreferentin für
Kinder- und Jugendkulturarbeit des Jugendamts haben das Projekt gemeinsam ins
Leben gerufen. Gesponsert wird das Finale von dem Verein „Dortmunder Zahnärzte
helfen“ mit 3000 Euro.

 An jeder der teilnehmenden Schulen haben acht bis zwölf Schüler zunächst in
Basisworkshops zum Thema Schreiben und Performen, also Darbieten, gearbeitet.
Sie bekamen Übungen gezeigt, um Ideen zu finden und diese dann in einem Text
umzusetzen. Außerdem gab es ein erstes Performance-Training als Vorbereitung auf
den schulinternen Slam. Dabei wurden die besten Drei jeder Schule von einer Jury
bestimmt. Die Gewinner des Schul-Slams konnten an Vertiefungsworkshops
teilnehmen. Die Jugendlichen der Europa-Schule, der
Gustav-Heinemann-Gesamtschule und der Albrecht-Dürer-Realschule wurden vom
Dortmunder Poetry-Slammer Rainer Holl auf das große Finale im „Brauks“, der
Jugendfreizeitstätte (JFS) Brackel, Brauksweg15, vorbereitet. Sie werden mit
ihren selbstverfassten Texten das Programm Poetry & Co. 2014 gestalten. Los geht
es um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr.

 Die Aftershow-Party beginnt um 19.45 Uhr mit Special Guest „D.B.A.P.& Lyrico“/
JFS Schüren aus der Hip-Hop- Szene. Mit einem Open-Air-Filmabend setzt die
Jugendfreizeitstätte den Abend fort.

 

---------------------------------------------

Pressemitteilung 06.06.2014



Dortmund  –Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. unterstützt mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro durch Sammlung von Altgold das lyrische Projekt "Poetry & Co".

Das vom Jugendamt der Stadt Dortmund ins Leben gerufene Projekt „Poetry & Co. – texten, dichten, vortragen“ findet mittlerweile das vierte Jahr in Folge statt. Dieses Jahr haben sich Schüler/innen zweier Dortmunder Schulen beworben.

"Poetry-Slams sind Wettbewerbe, bei denen die Teilnehmenden selbstverfasste Texte vortragen. Die Bandbreite der Stilrichtungen ist dabei sehr groß und kann von Kurzgeschichten bis zu Comedy reichen", berichtet Sabine Klemp, Leiterin des Projektes. „Angesprochen sind Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren. Wir motivieren sie, sich mit eigenen Texten an Poetry-Slams oder Rap-Texten zu orientieren.
Neben dem Spaß an der Bühnenarbeit werden den Schülerinnen und Schülern besseres Textverständnis, der bewusste Einsatz des körperlichen Ausdrucks, der Umgang mit Schreibblockaden vermittelt", so Sabine Klemp.

"Ich freue mich sehr, mit der Spende des Dortmunder Zahnärztevereins die Fortführung des Projektes zu ermöglichen.“, so Dr. Joachim Otto, Vorsitzender des Vereins Dortmunder Zahnärzte e. V. „im Land der Dichter und Denker bringt das Projekt Lryik in dieser neuen Form wieder mehr in den Blickpunkt der Jugend“ sagt Dr. Otto, der den symbolischen Scheck im Rahmen der offiziellen Abschlussveranstaltung in der Jugendfreizeitstätte Brackel an Sabine Klemp und Andrea Weitkamp, jugendstil: kinder und jugendliteraturzentrum nrw übergibt.  

Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. wurde 1999 gegründet. 210 von insgesamt 400 in Dortmund niedergelassenen Zahnärzten sind dort inzwischen als Mitglied aktiv. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins.

Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit, sich um Spenden zu bewerben, finden Sie unter www.gold-fuer-kinder.de oder unter www.dozv.de