Globus in Bewegung

5000€ für Kindermuseum "mondo mio!"

29. Februar 2012

Pressemitteilung

Dortmunder Zahnärzte bringen Globus in Schwung

Zahnärzteverein spendet 5.000 Euro an Kindermuseum mondo mio!

Dortmund, 29.02.2012.
Und sie dreht sich doch! Dank einer Spende des Dortmunder Zahnärzte e.V. (DOZV) kann sich nun auch die große Weltkugel im Eingangsbereich des Kindermuseums mondo mio! im Westfalenpark um die eigene Achse drehen. Heute überreichte der Vereinsvorsitzende Dr. Joachim Otto einen Scheck über 5.000 Euro an Museumsleiterin Elisabeth Limmer. Die Spende stammt aus den Altgold-Sammelaktionen des Vereins, an denen sich regelmäßig rund 100 lokale Zahnärzte beteiligen. „Wir freuen uns sehr, dass wir helfen konnten, diesen lang gehegten Wunsch des Museums zu erfüllen und dem Globus den richtigen Schwung zu verpassen“, freut sich Otto. Museumsleiterin Elisabeth Limmer nahm die Spende dankbar entgegen: „Besonders unsere kleinen Besucher haben immer wieder vergeblich versucht, die Weltkugel zu drehen. Wir sind sehr froh, dass dies nun möglich ist.“ Mit der Spende wird zudem eine neue Hörinstallation am Globus finanziert, die den kleinen und großen Museumsbesuchern Geschichten aus aller Welt erzählt.“

Seit 2003 stellt der DOZV den Erlös seiner Altgold-Sammelaktionen gemeinnützigen Vereinen und sozialen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Dortmund zur Verfügung. Unter www.gold-fuer-kinder.de informiert der Verein ausführlich und aktuell über die Aktion sowie über die teilnehmenden Zahnärzte. Gemeinnützige Institutionen können sich dort um eine Spende bewerben. Bereits im Kulturhauptstadtjahr konnte mondo mio! auf diesem Wege das Projekt Kulturkisten realisieren. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählt der DOZV auch kompetente Patienteninformation, fachlichen Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu seinen Vereinszielen.

www.gold-fuer-kinder.de
Vereinskontakt:
Dortmunder Zahnärzteverein e.V.
Dr. Joachim Otto
Handy: 01 78 / 187 51 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!