„Dortmunder Zahnärzte helfen e.V.“

Dieser gemeinnützige Verein gründete sich im Jahr 2003 aus den Mitgliedern des Dortmunder Zahnärzte e.V.

Die Grundidee war es, in den Zahnarztpraxen anfallendes (Patienten-) Altgold zu sammeln und den Ertrag für die Förderung der Dortmunder Kinder und Jugendhilfe zu spenden.

Nach der Entfernung einer alten Krone oder Brücke ist das Zahngold für den Patienten in der Regel nicht mehr zu verwenden. Er bzw. sie kann es zwar selbst beim Juwelier oder bei Goldhändlern veräußern, allerdings ist der Gegenwert meist sehr gering, da nur eine exakte Analyse der Metallzusammensetzung den Materialwert bestimmen kann. Dies lohnt sich bei einzelnen Kronen meist nicht. Oft wird deshalb nur geschätzt und das Metall „unter Wert“ veräußert.

Mittlerweile beteiligen sich etwa 100 Zahnärzte aus Dortmund durch Sammlung von Patientenaltgold an dieser Aktion. Das Material wird turnusmäßig abgeholt und zentral bei einer Scheidaanstalt nach den Edelmetallbestandteilen analysiert und zum Tageskurs veräußert.

Von diesem Ertrag spendet „Zahnärzte helfen“ regelmäßig (alle 4 bis 8 Wochen) an soziale Projekte für Dortmunder Kinder und Jugendliche.

Näheres siehe unter "Projekte"